Gruppenorganisation

Die OGS-Kinder verteilen sich im Rahmen der Gruppenstruktur auf einzelne Gruppenräume (1. OGS Gruppe für 1er und 4er / 2. OGS-Gruppe für 2er, 3. OGS-Gruppe für 3er). Jede OGS-Gruppe hat eine Gruppenleitung als ersten Ansprechpartnern, ergänzt durch weitere pädagogische MitarbeiterInnen.

Eine OGS-Gruppe und die ÜMI-Gruppe teilen sich einen Gruppenraum. Insgesamt gibt es 3 OGS-Räume. Die Klassenräume werden am Nachmittag für die Hausaufgabenzeit, für die AG´s sowie für verschiedene Angebote in den Gruppen genutzt.

Zu unterschiedlichen Zeiten werden die einzelnen OGS-Gruppen für kleine Angebote themenspezifisch aufgeteilt, um die Raumsituation optimal auszulasten.

Die OGS-Räume sind in einzelne Bereiche aufgeteilt, wie z.B. Leseecke, Bauecke, Basteltische, Lego-Ecke oder ein Bereich mit einem vollständig ausgestatteten Puppenhaus. Für die einzelnen Spielebereiche gelten feste Regeln. Die OGS-Mitarbeitenden achten auf eine sinnvolle Verteilung im Raum und unterstützen das Freispiel.