Autor-Archive: Kastanienschule

Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Jahrgänge ab 11.5.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Land NRW hat entschieden, dass alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Sommerferien an einzelnen Tagen wieder in den Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht) zurückkehren sollen. Es soll in Form eines rollierenden Verfahrens umgesetzt werden, bei dem täglich ein Jahrgang in der Schule ist. Das bedeutet, dass wir zumindest bis zu den Sommerferien ca. 1 Präsenztag pro Woche/Lerngruppe haben, jeder Jahrgang kommt ca. 7x in die Schule bis zu den Sommerferien. Den Hauptteil der Beschulung wird weiterhin das Homeschooling (Lernen auf Distanz) ausmachen.

Der 1. Tag Präsenzunterricht mit den Viertklässlern liegt hinter uns. Es hat gut geklappt und die Kinder bejahten beim Hinausgehen meine Frage nach ihrem morgendlichen Wiederkommen! 

Die Planungen bis zu den Sommerferien stehen nun fest. Aus Datenschutzgründen finden Sie die Einteilung der Tage für die einzelnen Gruppen im geschützten Bereich der Homepage unter Elternbriefe. Bitte rufen Sie den Plan dort ab. Hier finden Sie auch den Hygieneplan unserer Schule.

Es gibt für jede Lerngruppe eine kontinuierliche Betreuung und einen festen Raum in dieser Zeit. Zudem gibt es gleichbleibende Anfangs- und Endzeiten für den Unterricht. Jeden Tag finden 3 Unterrichtsstunden pro Lerngruppe statt, so wurde es für alle Grundschulen im Rhein-Sieg-Kreis einheitlich vereinbart. Die KInder werden morgens unter dem Dach vor der Schule von ihren Lehrerinnen in Empfang genommen. Sie als Eltern dürfen die Schule derzeit leider nur in Notfällen betreten.

Informationen zur OGS-Betreuung erhalten Sie zu einem späteren Zeitpunkt durch Frau Leifeld. Die Möglichkeiten hierfür ab der nächsten Woche sind in Planung.

Die Notbetreuung läuft parallel weiter.

Wir wissen, dass die Einteilung des Unterrichts nicht zu den Busfahrzeiten passt. Eine andere Lösung gibt es derzeit leider nicht. Eine Betreuung für die Buskinder bis zur Busabfahrtszeit nach Unterrichtsende ist ab Montag leider nicht mehr möglich. Auch ein Betreten des Schulhofes vor der angegebenen Zeit am Morgen ist nicht gestattet. Wir hoffen darauf, dass Sie andere Lösungen finden. Danke!

Ich fasse noch einmal kurz Wesentliches zusammen:

  • Die Abstandsregel von 1,5 m ist die wichtigste, zudem das regelmäßige Händewaschen mit Seife. Die Lehrerinnen werden diese Dinge ausführlich mit den Kindern besprechen und darauf achten. Das Gebäude ist entsprechend vorbereitet (siehe Hygieneplan).
  • Es gibt keine Pflicht für den Mund- und Nasenschutz, wir empfehlen es aber. Der Schutz wird nur „in Bewegung“ getragen, am Platz sitzend „in Ruhe“, legen Kinder und Lehrerin den Schutz auf einem sauberen Papierhandtuch ab. (Allergiker-Eltern wenden sich bitte ggf. an die betreuende Lehrerin)

Der Schulalltag wird sich nun anders gestalten und geprägt sein von noch einigen anderen neuen Regeln, die ich Ihnen darstellte (siehe auch Schulmail von uns vom 24.4.2020, Eintrag hier ebenfalls am 24.4.2020). Die Lehrerinnen werden sich viel Zeit dafür nehmen, den Kindern alles zu erklären.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern noch einmal über die Wichtigkeit  der Einhaltung des Mindestabstandes und über die Bedeutung des richtigen Händewaschens und denken Sie daran, dass nur völlig gesunde Kinder den Unterricht besuchen dürfen, danke! (Bei Allergikern bitten wir vorab um Kontaktaufnahme mit der Klassenlehrerin, falls nicht ohnehin schon bekannt.)

Vielen Dank für Ihre bisherige Unterstützung in vielen Bereichen, vor allem aber bei der Begleitung Ihrer Kinder bei den schulischen Aufgaben.

Wir freuen uns sehr, wenn die Kinder wieder da sind und werden sie bestmöglich durch diese Zeit begleiten!

Ich habe noch eine persönliche Bitte: Klingeln Sie bitte nur in Notfällen an der Eingangstür. Das Hausmeisterbüro ist bis auf Weiteres nicht besetzt. Ich danke Ihnen herzlich!

 

Beste Grüße

Uta Kuhlmann mit allen Beschäftigten der Kastanienschule

 

 

 

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 7.5.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie vielleicht heute in den Medien verfolgt haben, werden die Grundschulen in NRW nun am 7.5. und 8.5.2020 mit den Viertklässlerinnen und Viertklässlern den Schulbetrieb wiederaufnehmen. Wir freuen uns sehr, die Viertklässler wie geplant morgen früh bei uns zu begrüßen!

Ab Montag, den 11.5.2020 startet dann das bereits am 30.4.2020 vom Ministerium angekündigte rollierende Verfahren mit allen 4 Jahrgängen. Wir werden einen festen Plan bis zu den Sommerferien erstellen, dem Sie dann entnehmen können, an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht haben wird. Zunächst müssen wir dazu die detaillierten Vorgaben des Ministeriums abwarten. Wir gehen davon aus, Ihnen spätestens am Freitag konkrete Informationen geben zu können.

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann

 

 

 

 

 

Voraussichtliche Wiederaufnahme des Unterrichts für den Jahrgang 4 am 7./8.5.2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

in Abhängigkeit von den Beratungen des Bundes und der Länder und den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung NRW am 6.5.2020, die sich daraus ergeben werden, gibt es folgende Planungen für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für Donnerstag und Freitag (7./8.5.2020):

Die Viertklässlerinnen und Viertklässler starten an beiden Tagen versetzt in den Unterricht zu folgenden Zeiten und in folgendem Modus:

Klasse Unterrichtsbeginn Betreten des Schulgeländes Unterrichtsende
4c 8.00 Uhr frühestens 7.45 Uhr 10.45 Uhr
4a 8.15 Uhr frühestens 8.00 Uhr 11.00 Uhr
4b 8.30 Uhr frühestens 8.15 Uhr 11.15 Uhr

 

Die Pausen werden ebenfalls gestaffelt stattfinden.

Es finden täglich 3 Unterrichtsstunden statt, diese Vereinbarung gilt an allen Grundschulen im gesamten Rhein-Sieg-Kreis. Die Betreuung erfolgt durch die Klassenlehrerinnen in der Findus- und Sonnenklasse, für die Fuchsklasse gibt es eine feste Zuordnung den Kindern bekannter Lehrerinnen, die jeweils für alle 3 Stunden in der Klasse sind.

Die OGS bietet am Donnerstag und Freitag eine Betreuung für OGS-Kinder des 4. Jahrgangs an, es gab bereits eine Abfrage dazu. Die Betreuung beginnt ab 11.45 Uhr. Die Lehrerinnen werden an diesen beiden Tagen die Kinder, die anschließend in die OGS gehen, bis 11.45 Uhr beaufsichtigen. Bitte bedienen Sie deshalb unbedingt die Abfrage von Frau Leifeld, damit wir genaue Zahlen haben.

Die Busse fahren im regulären Modus nach der 4. Std. Eine andere Lösung wäre schwierig, weil alle 15 Minuten eine neue Lerngruppe ihren Unterricht beendet, so viele Busfahrten sind nicht realisierbar. Wir hoffen, dass Sie andere Lösungen (Abholung oder alleiniges Antreten des Heimweges) finden. Es haben auch nur sehr wenige Eltern bei unserer Abfrage zur Busnutzung angemeldet, dass ihre Kinder nach Möglichkeit mit dem Bus fahren würden. Eine Beaufsichtigung durch die Lehrerin ist nur im Notfall möglich. Bitte nehmen Sie diesbezüglich vorher per Mail Kontakt zu uns in der Verwaltung auf.

 

Allerdings wird der Schulalltag sich nun anders gestalten und geprägt sein von neuen Regeln, die ich Ihnen schon darstellte (siehe Schulmail von uns vom 24.4.2020, Eintrag hier ebenfalls am 24.4.2020).

 

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern noch einmal über die Wichtigkeit der Einhaltung des Mindestabstandes und über die Bedeutung des richtigen Händewaschens und denken Sie daran, dass nur völlig gesunde Kinder den Unterricht besuchen dürfen, danke! (Bei Allergikern bitten wir vorab um Kontaktaufnahme mit der Klassenlehrerin, falls nicht ohnehin schon bekannt.)

 

Wir empfehlen das Tragen eines Mund-Nasenschutzes, dieser wird bei den Kindern „in Bewegung“ getragen (auf dem Flur, Pause u. Ä.) und kann „in Ruhe“ (am Platz) auf einem sauberen Papiertuch abgelegt werden. Die Lehrerinnen werden es in gleicher Weise handhaben.

Die Kinder werden die Schule in anderer Optik vorfinden als bisher gewohnt, der Stundenplan ist verkürzt, es gibt viele neue Regeln, aber eines ist gleichgeblieben: Wir Lehrerinnen sind immer noch dieselben und freuen uns Ihre Kinder wiederzusehen!

Die Notbetreuung läuft parallel weiter.

Leider reduziert sich in allen Bereichen das Personal der Schule merklich, wir hoffen, dass wir gemeinsam mit Ihnen das Beste aus der uns bevorstehenden Zeit machen werden. Wir geben uns viel Mühe! Leider muss es deshalb ab morgen folgende Einschränkung geben: Die Materialkisten werden täglich nur noch von 9-12 Uhr unter dem Dach stehen.

Wir alle durchleben eine sehr besondere Phase, in der wir häufig nicht auf gewohnte Routinen/Gewohnheiten zurückgreifen können. Wir hoffen Sie haben zurzeit etwas Geduld mit uns, wir bemühen uns, Sie nach neuem Informationsfluss alsbald damit zu versorgen. Wir können Ihnen zurückmelden, dass wir alle wahrnehmen, dass Sie das bisher großartig machen in Ihren Familien, vielen Dank dafür!

 

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann mit allen Beschäftigten der Kastanienschule

Aktualisierte Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

gestern am späten Abend erreichte mich die aktuelle korrigierte Dienstmail des Ministeriums mit den Informationen für das weitere Vorgehen.

Alle Maßnahmen sind abhängig von den Beratungen am 6. Mai 2020.

Vorgesehen sind danach zunächst:

  • Der Beginn der Schulöffnung am 7. Mai 2020: Am 7. und 8. Mai haben die Viertklässler Unterricht in der Schule.
  • Die Fortsetzung der Notbetreuung.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004302/index.html

Die Informationen, wie dies an unserer Schule organisiert wird, erhalten die Eltern der Viertklässler so schnell wie möglich.

Ob der vom Land NRW angekündigte rollierende Start für alle vier Jahrgänge ab 11.5.2020 umgesetzt wird, ist noch offen.

Wir wissen, dass Sie Planungssicherheit brauchen. Wir informieren Sie, sobald wir über alle Informationen verfügen, die wir zur Planung benötigen.

Beste Grüße

Uta Kuhlmann

 

Stufenweise Wiederaufnahme des Unterrichts

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

soeben erreichte mich die aktuelle Dienstmail des Ministeriums mit den Informationen für das weitere Vorgehen.

Da die Vorgaben einer ausgiebigen Planung bedürfen, sende ich Ihnen heute nur die Eckdaten – das genaue Konzept für die Weiterarbeit erhalten Sie, sobald wir dieses mit allen Beteiligten abgestimmt haben.

 

  • Beginn der Schulöffnung am 7. Mai 2020: Am 7. und 8. Mai haben die Viertklässler Unterricht in der Schule,
  • ab dem 11. Mai hat jeweils eine Klassenstufe pro Werktag Unterricht in der Schule (rollierendes System),
  • an einem Tag wird so viel Unterricht und Betreuung wie möglich erteilt / angeboten.
  • Dies geschieht nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien,
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung.

 

Den geforderten Unterrichtsplan für alle Jahrgänge für die Zeit bis zu den Sommerferien werde ich Ihnen, zusammen mit den Informationen zu Unterrichtsbeginn, -ende, etc., in der nächsten Woche zukommen lassen.

Ihr Kind wird für die Tage, an denen es nicht im Präsenzunterricht in der Schule ist, im Lernen auf Distanz von der Klassenlehrerin betreut.

 

Ich verspreche Ihnen, dass wir unter Hochdruck arbeiten, um Ihnen möglichst zeitnah Planungssicherheit geben zu können.

Vorgegebene Details können Sie bis dahin bei Bedarf in der aktuellen Mail des MSB nachlesen. Diese steht öffentlich auf dem Bildungsportal zur Verfügung:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

 

Beste Grüße

Uta Kuhlmann

Ergänzung:

Der Ministerpräsident kündigte heute Nachmittag im Nachgang an, dass die versandte Mail noch korrigiert werden solle, da die Wiederaufnahme des Schulbetriebs von der Entscheidung des Bundes und der Länder am 6.5.20 abhänge.

Wir werden Sie informieren, sobald wir neue Informationen erhalten haben.

Herzliche Grüße

Uta Kuhlmann

« Ältere Einträge